Sitemap Sitemap Suche Suche
Schwambergerstr. 35 • 89073 Ulm • Tel. 0731 - 17608-0 • Fax 0731 - 17608-33
Druckansicht

Raumordnungsverfahren für die geplante Ansiedlung des ECE-Einkaufszentrums "Hauptbahnhof Promenaden Ulm"

(10.12.2003)

Die ECE-Projektmanagement GmbH & Co.KG, Hamburg plant im Bereich des Hauptbahnhofes Ulm und dem nördlich anschließenden Post/Telekomgelände die Errichtung eines Einkaufszentrums mit ca. 26.000 m2 Verkaufsfläche, bzw. 100 bis 110 Läden und ca. 1.700 Parkplätzen. Außer dem Einzelhandel sind noch Bank- und Postfilialen, Gastronomiebetriebe und evtl. Ersatzbüros für die wegfallenden Bahnbüros vorgesehen.

Dieses Vorhaben erfordert ein Raumordnungsverfahren. Zweck des Raumordnungsverfahrens ist es, festzustellen

  1. ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung, inbsbesondere mit den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung, übereinstimmt,
  2. mehr zwie es unter den Gesichtspunkten der Raumordnung mit anderen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen abgestimmt oder durchgeführt werden kann (Raumverträglichkeitsprüfung).um Raumordnungsverfahren

Kleinräumige städtebauliche und fachtechnische Auswirkungen z.B. auf benachbarte Grundstücke sind nicht Thema des Raumordnungsverfahrens. Diese werden im anschließenden Flächennutzungs- und Bebauungsplanverfahren behandelt.


Letzte Änderung: 19.11.2008